Definition von organischen Abfällen

Organische Abfälle gruppieren alle Abfälle, die biologischen Ursprungs sind, dh von einem Lebewesen stammen oder Teil davon waren.

Abfall, der von einem Lebewesen stammt oder ein Teil davon war

Das Müll ist die allgemeine Bezeichnung, die allen zugeschrieben wird Die Materialien und Produkte, die in unserem Leben nicht mehr nützlich sind und daher weggeworfen werden, werden in speziell dafür vorgesehene Behälter geworfen.

Täglich und ständig produzieren Menschen Müll als Ergebnis unserer täglichen Aktivitäten wie: Essen, Arbeiten, Lernen unter anderem, während Müll aufgrund seiner Herkunft in verschiedene Arten eingeteilt werden kann und eine davon genau die ist Bio-Müll das beschäftigt uns in dieser Bewertung.

Das Bio-Müll besteht aus denen Abfälle biologischen UrsprungsDas heißt, dass Abfall Teil eines Lebewesens war oder sogar irgendwann ein Lebewesen war, und auch für jene Rückstände, die bei der Zubereitung von Mahlzeiten zu Hause anfallen, weil wir diese normalerweise nicht verwenden Die Gesamtmenge eines Lebensmittels zum Zeitpunkt des Kochens besteht darin, dass einige seiner Teile weggeworfen werden, weil sie nicht für die Zubereitung verwendet werden.

Wenn wir zum Beispiel einen Apfelkuchen zubereiten, werden sie von ihrer Schale befreit, bevor sie in die Zubereitung des Kuchens integriert werden, wodurch die extrahierte Schale für uns nicht mehr nützlich ist, und deshalb werden wir sie verwerfen und es wird organischer Abfall.

Seine leichte Zersetzung und die Möglichkeit des Recyclings machen es zu einem Müll, der einen neuen Nutzen entdecken kann

Lebensmittelabfälle wie Obstschalen, Gemüsereste, Samen, Öl, Knochen und zersetzende Milch gehören also zu den organischen Abfällen.

Ebenso die Blätter oder Zweige, die von einer Plantage oder einem Baum fallen oder die aus dem Beschneiden von Pflanzen und Sträuchern, Gemüse, tierischen Exkrementen, Knochen und solchen Stoffen aus Naturfasern resultieren, wie dies der Fall ist. Aus Leinen und Selbst Papier und Pappe, Körperabfälle von Menschen und Tieren wie Haare, Nägel und Federn gelten als organische Abfälle.

Es ist zu beachten, dass das Hauptmerkmal dieser Art von Abfall darin besteht, dass dies der Fall ist plausible Zersetzung, mit der daraus natürlicher Dünger für die Erde erzeugt werden kann.

Merkmale anorganischer und gefährlicher Abfälle und deren Auswirkungen auf die Umweltverschmutzung

Die anderen Arten von Müll sind: anorganischer Müll und gefährlicher Müll.

Die erste besteht aus Abfällen, die keinen biologischen Ursprung haben und im Allgemeinen industriellen Ursprungs sind oder die das Ergebnis eines unnatürlichen Prozesses sind. Dazu gehören Glasflaschen, Plastikbehälter und Beutel aus diesem Material, die sie in Geschäften liefern und Supermärkte, die Materialien, die unter anderem aus PVC-Material, Batterien und Aluminiumdosen hergestellt werden.

Allen gemeinsam ist, dass sie nicht abbaubar sind und daher lange brauchen, um sich zu zersetzen. Da sie umweltschädlich sind, verursachen sie Umweltschäden.

Zum Beispiel werden so viele wie möglich ausgerottet, wie dies bei Plastiktüten der Fall ist, die in vielen Ländern durch wiederverwendbare Tüten ersetzt werden, wodurch Plastiktüten praktisch aus dem Alltag genommen werden.

Sehr wenige Fälle können recycelt werden.

Auf der anderen Seite besteht gefährlicher Müll aus hochverschmutzenden Abfällen, sowohl für den Menschen als auch für die Umwelt. In diese Kategorie können wir Sanitärabfälle einbeziehen, dh solche, die in Krankenhäusern und medizinischen Versorgungszentren wie Gaze und Baumwolle anfallen Kunststoffspritzen müssen, obwohl sie aus organischen Materialien bestehen, aufgrund ihres hohen Kontaminationsgrades und der Möglichkeit der Verbreitung von Viren, Krankheiten und anderen Krankheitserregern unterschiedlich und kontrolliert entsorgt werden.

Beide Arten von Müll müssen aufgrund ihrer Gefahr kontrolliert evakuiert werden und sollten vermieden werden, zusammen mit organischem Müll evakuiert zu werden.

Schonen Sie die Umwelt, indem Sie Abfälle recyceln und sortieren

Infolge dieses Problems ist es heute unerlässlich, Abfälle zu klassifizieren, um die Abfälle zu nutzen, die noch dienen und einen natürlichen Nutzen für die Natur bedeuten, und andererseits diejenigen, die dies tun, auf kontrollierte und sichere Weise zu verwerfen nicht. sind.

Der Müllrecyclingprozess ist in dieser Hinsicht von wesentlicher Bedeutung, da er die Umwandlung dieser organischen Materialien ermöglicht, um sie für einen anderen Zweck wiederzuverwenden.

Organischer Kompost ist eine der häufigsten Methoden, mit denen organische Abfälle umgewandelt werden können.

Jetzt ist es ratsam, einige organische Abfälle in differenzierten Behältern zu entsorgen. Beispielsweise kann das zum Kochen verwendete Öl zur Herstellung von Biokraftstoff verwendet werden, und Papier und Pappe können erneut zur Herstellung neuer Produkte verwendet werden, die aus diesen Materialien hergestellt werden.

Recycling ist ein grundlegendes Verfahren zur Verringerung der Umweltverschmutzung.