Definition der chemischen Energie

Chemische Energie ist eine weitere Manifestation von Energie, und insbesondere ist es die innere Energie, die ein bestimmter Körper besitzt, und obwohl sie immer in Materie zu finden ist, wird sie uns nur gezeigt, wenn es eine signifikante Veränderung davon gibt. Einfacher ausgedrückt ist chemische Energie diejenige, die durch chemische Reaktionen erzeugt wird.

Zu den alltäglichsten Beispielen, die wir für chemische Energie geben können, gehören: die Energie, die aus Kohle entsteht, wenn sie brennt, Batterien, Batterien, unter anderem.

Chemische Energie ist eine der vielen Formen, die Energie hat. Es ist auch erwähnenswert, dass diese Art von Energie immer in der Materie vorhanden ist, da sie sich manifestiert, wenn es eine spezifische Modifikation davon gibt.

Chemische Energie ist also die die einfach und einfach chemische Reaktionen hervorrufen, die Wärme abgeben, oder, falls dies nicht der Fall ist, aufgrund der Gewalt, die sie manifestieren, irgendeine Art von Bewegung oder Arbeit entwickeln.

Einmal verbrannte Brennstoffe erzeugen heftige chemische Reaktionen, die Arbeit oder Bewegung erzeugen. Gegenwärtig ist chemische Energie diejenige, die die Mobilisierung von Automobilen, Schiffen, Flugzeugen und anderen Maschinen ermöglicht. Beispielsweise haben die Verbrennung von Kohle, Öl und Brennholz in Dampfmaschinen sowie solche, die aus Öl auf sehr kleinem Raum eines Zylinders eines Verbrennungsmotors stammen, chemische Reaktionen.

Andererseits verbinden sich Kohle und vergastes Benzin mit dem Luftsauerstoff, reagieren damit und schaffen es, sich langsam und reibungslos umzuwandeln, wie dies bei Kohle der Fall ist, oder sofort und abrupt bei Benzin in den Motorzylindern; Die brennenden Gasgemische dehnen sich aus und übertragen in einem Augenblick ihre Energie an die Motorkolben.

Zum Starten eines Motors wird Kraftstoff benötigt, der nach seiner Reaktion Energie freisetzt. In Verbrennungsmotoren wird die Energie des verwendeten Kraftstoffs in Kraft und Bewegung umgewandelt, und genau diese Kraft wird zum Betreiben eines Fahrzeugs, des Propellers eines Hubschraubers oder eines Generators verwendet.

Nahrung, chemische Energie in unserem Körper

Lebensmittel können auch als klares Beispiel für chemische Energie angesehen werden, denn sobald sie vom Körper verarbeitet werden, bieten sie uns Wärme (Kalorien) oder sie werden zu natürlichen Energiequellen (Proteine ​​und Vitamine).

Darüber hinaus sind diese Lebensmittel unerlässlich, wenn es darum geht, das Gewebe unseres Körpers zu formen und zu erneuern, die Temperatur aufrechtzuerhalten oder Muskelübungen durchzuführen.

Weil Essen Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Vitamine, Proteine ​​und Lipide, formal bezeichnet als biogenetisch für einen organischen Ursprung. Anorganische Nährstoffe sind Wasser und einige Mineralien wie Natrium, Schwefel, Phosphor, Zink, Mangan und Chlor.

Nun kann die Energie, die Organismen erhalten, auf zwei Arten erzeugt werden: autotrophe oder heterotrophe. Während die erste die typische Ernährung von Pflanzen und Algen ist, die aus Kohlendioxid und der Energie der Sonne Glukose und Sauerstoff erzeugen, ist die zweite ihrerseits die von tierischen Organismen und des Menschen, die die Nahrung aufnehmen wurde zuvor entwickelt, normalerweise von autotrophen Organismen, und in der Zwischenzeit werden es ihre Zellen sein, die es durch Schweiß oxidieren und so Wasserdampf, Kohlendioxid und Abfallstoffe produzieren.

Und eine der jüngsten und spektakulärsten Anwendungen chemischer Energie betraf zweifellos einerseits die Reise von hin und her zum Weltraum und zum Mond und auf der anderen Seite die Installation verschiedener Arten künstlicher Satelliten in Umlaufbahnen. Lange Zeit war es eine Utopie, aber heute ist es dank dieser Art von Energie bereits möglich. Damit entdecken wir die Bedeutung, die diese Art von Energie für die Entwicklung verschiedener Aktivitäten und menschlicher Handlungen hat, die dazu neigen, nach Neuheiten zu suchen.