Definition des Arbeitsvorfalls

EIN Vorfall ist Was im Verlauf eines Problems passiert und was aufgrund der damit verbundenen Implikationen die Kraft hat, seinen Kurs vollständig zu ändern und natürlich zu verhindern, dass sich die Situation normal entwickelt, wie sie es getan hat.

Ereignis, das den normalen Ablauf von Ereignissen ändert

Unter den häufigsten Vorfällen können wir einen Kampf oder Kampf zwischen zwei oder mehr Personen oder Gruppen erwähnen, die zusammenstoßen, weil sie sich nicht auf etwas einigen, und dann führt eine solche Konfrontation zu verbaler oder körperlicher Gewalt oder beidem.

Auch solche unerwarteten Ereignisse wie ein Feuer oder ein Erdbeben können als Ereignisse angesehen werden, die die Ebene des normalen Verlaufs der Dinge verändern und natürlich schwere Schäden und schlimme Folgen verursachen.

Abhängig von der Schwere des Vorfalls müssen die stattfindenden Aktivitäten neu geplant oder von vorne begonnen werden ...

Dann können Vorfälle in verschiedenen Kontexten und Situationen auftreten. Eine der häufigsten ist der Arbeitsumfang, der uns in dieser Überprüfung beschäftigen wird.

Ereignis, das nicht gesucht wird, aber bei der Entwicklung einer Arbeitsaufgabe auftritt und geringfügige Folgen für die Gesundheit des Arbeitnehmers hat

Inzwischen in der Arbeitsumgebung, ein Arbeitsvorfall Es handelt sich um ein unerwünschtes Ereignis, das während der normalen Ausführung der normalerweise ausgeführten Arbeitstätigkeiten verursacht wird und zu körperlichen Schäden, Verletzungen, Berufskrankheiten des betreffenden Arbeitnehmers führen kann.

Aufgrund dieser Situation werden Vorfälle am Arbeitsplatz häufig als Vorfälle bezeichnet Beinaheunfälle oder weiße Unfälle, weil sie beim Arbeitnehmer keine spezifische Verletzung oder Krankheit hervorrufen, wie dies im Fall der ArbeitsunfälleUm es klarer auszudrücken: Bei dem Arbeitsunfall wurden alle Umstände so kombiniert, dass das Ereignis in einem Unfall endet, aber dies geschieht schließlich nicht und es gibt keine sehr schwerwiegenden und irreversiblen Schäden für den Arbeitnehmer, wie zum Beispiel den Tod oder die Unfähigkeit dazu Arbeit wie fürs Leben.

Unterschied zum Arbeitsunfall

Andererseits ist der Arbeitsunfall ein Ereignis, das den normalen Betrieb des Unternehmens verändert und den Arbeitnehmern bestimmte Verletzungen zufügt. Es kann das Ergebnis menschlichen Versagens sein, zum Beispiel hatte der Arbeiter mehrere Glaskästen in den Händen und sah keinen Schritt auf der Straße und stolperte darüber, wobei der Inhalt der Kisten vollständig auf seine Beine fiel, was mehrere verursachte schneidet in sie. Andernfalls kann es sich um einen mechanischen Fehler handeln, dh um einen strukturellen oder funktionellen Mangel an einer Maschine, der einen Mitarbeiterunfall verursacht. Der Verschluss eines Metallvorhangs wird gelöst und fällt auf einen Arbeiter, was ihm mehrere Schnitte verursacht.

In gewisser Weise könnte man sagen, dass der Arbeitsvorfall ein Aufruf zur Aufmerksamkeit ist, damit Sicherheitsmaßnahmen extrem ergriffen werden und Arbeitnehmer und Arbeitgeber sich der Risiken der Arbeit bewusst werden.

Wir müssen sagen, dass wir über die Risiken und Gefahren hinausgehen, die jede Aktivität mit sich bringen kann, die bestehen und nicht gelöscht werden können, unabhängig davon, wie Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden, und dass die richtigen Sicherheitsmaßnahmen und -instrumente, die zur Linderung eines Vorfalls dienen, offensichtlich abnehmen werden die Möglichkeit von Vorfällen, und wenn sie auftreten, können ihre Folgen ohne Zweifel minimiert werden.

Extreme Sicherheit

Angesichts der Schwere eines Arbeitsunfalls und der Verhinderung, dass aus einem Vorfall ein Unfall wird, haben sich dieselben Unternehmen, Regierungsbehörden und anderen Fachbehörden auf diesem Gebiet insbesondere in den letzten Jahren der Entwicklung wirksamer Präventionsmaßnahmen verschrieben Dazu gehören Schulungen und Verbesserungen der Arbeitsbedingungen, um diese Art von Ereignissen vollständig zu beseitigen, und natürlich viel Kontrolle am Arbeitsplatz, um vor Ort effektiv zu bestimmen, ob die Sicherheitsprotokolle, die für jede Aktivität angezeigt werden, eingehalten werden.

Offensichtlich ist ein Büroangestellter nicht den ernsthaften Gefahren ausgesetzt, von denen ein Bauarbeiter normalerweise betroffen ist.

Letztere können aufgrund der riskanten Aktivität, die sie anzeigt, mehr Zwischenfälle erleiden.

Wer nur in einem Büro sitzt und nur administrative Aufgaben wahrnimmt, hat natürlich nicht so viele Risiken, a priori zu leiden.