Definition der Meteorologie

Das Meteorologie ist die Disziplin, mit der man sich befasst Untersuchung atmosphärischer Phänomene, der Eigenschaften der Atmosphäre und insbesondere der Beziehung zum Wetter und zur Oberfläche von Land und Meer.

Disziplin, die atmosphärische Phänomene untersucht

Es ist anzumerken, dass die Meteorologie ein Teil oder Zweig der Physik der Atmosphäre ist und dies berücksichtigt wird, weil genau die Erde aus drei Teilen besteht: der Lithosphäre (fester Teil), die von einem guten Anteil an Wasser oder Hydrosphäre bedeckt ist und sowohl die Lithosphäre als auch die Hydrosphäre sind von einer dritten gasförmigen Schicht oder Atmosphäre umgeben.

Die vorgenannten Teile interagieren ständig miteinander, was zu wesentlichen Änderungen ihrer Eigenschaften führt. Die Wissenschaft, die die oben genannten Eigenschaften, Eigenschaften und Bewegungen der Schichten untersucht, ist die GeophysikDeshalb stellt sich heraus, dass die Meteorologie ein Zweig der Geophysik ist.

Die erste Unterscheidung, die auf der Grundlage der Studie getroffen werden muss, besteht darin, zwischen den aktuellen Bedingungen und ihrer Entwicklung (atmosphärisches Wetter) sowie zwischen durchschnittlichen Bedingungen über einen langen Zeitraum, dem so genannten Klima des Ortes, zu unterscheiden.

Durch die Beobachtung der in der Atmosphäre auftretenden Phänomene wird die Meteorologie versuchen, das Klima zu definieren und vorherzusagen und die Wechselwirkung der Atmosphäre mit anderen Subsystemen zu verstehen. Die Interpretation und Kenntnis der Klimaschwankungen ist von größter Bedeutung für die Entwicklung der Landwirtschaft, der militärischen Operationen, der Schifffahrt und des Lebens einer Gemeinschaft im Allgemeinen.

Seit den frühesten Zeiten ist bekannt, dass sich das Klima nach einem Jahr verändert hat. Beispielsweise haben die Babylonier das Wetter unter dem Gesichtspunkt vorhergesagt, den der Himmel bietet.

Die Bedeutung der Entwicklung von Messinstrumenten und -technologien, um diese Phänomene zu erkennen

In jedem Fall wurden in dieser Hinsicht große Fortschritte erzielt, da verschiedene Präzisionsinstrumente entwickelt wurden. Thermometer, Barometer, Anemometer, unter anderem,, was zu der Beobachtung beitrug, erlaubte es, das Wissen in diesem Aspekt zu erweitern.

In der Atmosphäre ist alles messbar, Regen oder Niederschlag zum Beispiel war eines der Phänomene, die seit langem gemessen wurden und von denen es wichtige Maßnahmen gibt, die den Menschen vor den Jahreszeiten warnen, die förderlich sind diese oder jene Aktivität entwickeln oder andere vermeiden.

Gegenwärtig ist das Klima so wichtig, dass die Meteorologie ein wichtiger Bestandteil des Inhalts in jedem Informationsmedium ist, grafisch, radial, visuell, computer, schlicht und einfach, weil es eine Realität ist, dass viele Aktivitäten, die wir Menschen ausführen , Arbeit und Erholung hängen normalerweise vom Zustand des Klimas ab oder werden von diesem beeinflusst. Wenn der Wetterbericht uns sagt, dass es am Samstag regnen wird, werden wir wahrscheinlich den Picknickplan abbrechen und uns dafür entscheiden, ins Kino zu gehen, um eine Premiere zu sehen.

Die Entwicklung der Technologie hat sich positiv auf viele Aspekte des täglichen Lebens und der Wissenschaft und mehr ausgewirkt, und natürlich genießt die Meteorologie auch die technologischen Fortschritte, die auf ihrem Gebiet erzielt wurden, insbesondere in Bezug auf die Entwicklung von Messinstrumenten und die Beobachtung klimatischer Phänomene.

Satelliten sind zweifellos eine der herausragendsten Entwicklungen in dieser Hinsicht. Sie sind künstliche Satelliten, die zur Überwachung des atmosphärischen Wetters und Klimas auf dem Planeten verwendet werden. Sie wissen jedoch auch, wie andere Phänomene erkannt werden können, die sich auf das Thema auswirken, z Vegetation, der Zustand des Meeres, schneebedeckte Gebiete und die Färbung des Ozeans unter anderem.

Die meteorologischen Satelliten, die verschiedenen Nationen wie den Vereinigten Staaten, China oder Japan zur Verfügung stehen, bieten ständige Informationen über den Zustand der Atmosphäre, mit sehr feinen Details über alles, was darin geschieht, und sind sehr scharfsinnig und präzise, ​​wenn es darum geht, die Zirkulation zu antizipieren von Winden oder Patonen von Wolken.

Ebenfalls von großer Bedeutung für die Messung, Beobachtung und Aufzeichnung sind die sogenannten Wetterstationen, bei denen es sich genau um Einrichtungen handelt, mit denen die verschiedenen Wetterereignisse täglich aufgezeichnet werden sollen.

Die erhaltenen Daten werden verwendet, um Vorhersagen zu treffen.

Um ihre Arbeit auszuführen, verfügen sie über eine spezielle Ausrüstung verschiedener Instrumente, von denen einige bereits erwähnt wurden, wie das Windmesser (misst die Windgeschwindigkeit), die Wetterfahne (zeigt die Windrichtung an), das Barometer (misst den atmosphärischen Druck), das Heliograph (misst den Grad der Sonne, den die Erde empfängt), Hygrometer (misst die Luftfeuchtigkeit), Thermometer (misst die Temperatur) und Regenmesser (misst den Niederschlag).