Definition von Determinismus

Das Determinismus ist die Strömung, die der Ansicht ist, dass das Schicksal des Menschen nicht von der Regierung bestimmt wird Freiheit aber durch ein vorheriges deterministisches Gesetz, das dem Schicksal selbst innewohnt und von Geburt an geschrieben ist. Das heißt, unter diesem Gesichtspunkt können Menschen ihrem eigenen Schicksal nicht entkommen, selbst wenn sie nicht wissen, was in Zukunft passieren wird.

Im Wesentlichen bietet dieser Standpunkt eine sehr Reduktionist des Menschen, da Freiheit die Bedingung ist, die den Menschen von den Tieren unterscheidet. Jeder ist frei hat die Möglichkeit, Entscheidungen zu treffen und zwischen verschiedenen Optionen zu wählen, die Pfad das passt am besten zu dieser Situation.

In der Philosophie basiert der Determinismus auf der Regel von Ursache und Wirkung

Das Determinismus Es ist der Strom der Philosophie, der die Realität in kausalen Begriffen von Ursache und Wirkung erklärt. Das heißt, jedes aktuelle Ereignis bedingt jedes nachfolgende Ereignis, selbst auf der Ebene des Denkens.

Im deterministischen Denken gibt es keine Chance, die Realität zu erklären, sondern die Notwendigkeit, dh das Fehlen von Kontingenz.

Das Gefühl des Mangels an Freiheit bekämpfen

Auf diese Weise kann die Determinismus Es scheint eine Art Verurteilung zu sein, der der Einzelne nicht entkommen kann, wenn er dazu verurteilt wird, ein qualvolles Schicksal zu leben. Zweifellos wird jede philosophische Debatte durch die Werte und Überzeugungen jedes Menschen vermittelt. Die Stärkung des auf Freiheit basierenden Gedankens als Motor der persönlichen Verbesserung und vollständigen Entwicklung ist jedoch eine gute Formel, um gegen Determinismus zu kämpfen, der als Abwesenheit von Freiheit verstanden wird. Das Freiheit Es ist die menschlichste Eigenschaft, daher ist es eine Eigenschaft, die die Größe des menschlichen Herzens zeigt.

Es gibt Menschen, die sich mit deterministischen Gedanken konditionieren. Es ist zweckmäßig, die Kette dieser Arten von einschränkenden Gedanken zu durchbrechen, indem man sich an eine Grundvoraussetzung erinnert: Dass etwas heute nicht möglich ist, bedeutet nicht, dass es immer so sein wird.

Eine Welt, die uns dazu bringt, uns im Laufe der Zeit zu verändern und anzupassen

Das Leben ist Veränderung und Evolution, daher bedeutet Leben, die Komfortzone ständig zu verlassen.

Der Determinismus kann unter verschiedenen Gesichtspunkten interpretiert werden, beispielsweise unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten, wie dies in der marxistischen Strömung gezeigt wird. Andererseits zeigt der religiöse Determinismus auch, dass die Handlungen des Menschen ein Spiegelbild des göttlichen Willens sind, weil Gott allmächtig ist und die Fähigkeit hat, über das Schicksal der Kreaturen zu entscheiden.

Genetischer Determinismus zeigt, dass Menschen entsprechend ihrer evolutionären Anpassung handeln.