Definition der analytischen empirischen Methode

Wissenschaftliche Forschung ist eine wesentliche Säule bei der Entwicklung von Wissen, das neue Entdeckungen ermöglicht. Die Methode empirisch-analytisch Es ist eine Beobachtungsmethode, die verwendet wird, um das Studium von Phänomenen zu vertiefen und allgemeine Gesetze auf der Grundlage des Zusammenhangs zwischen Ursache und Wirkung in einem bestimmten Kontext festzulegen.

Erfahrung und Wissensformen

Die statistische Analyse ist auch im Bereich der Sozialwissenschaften weit verbreitet. Für viele Jahrhunderte galt die Philosophie als erste Weisheit, als wichtigste Wissenschaft. Einer der berühmtesten Philosophen des antiken Griechenland, Aristoteles, erklärte den Wert praktischer Erfahrung bei der Kenntnis der Realität.

Eine Methode zur Bestimmung der Machbarkeit einer Hypothese

Aus der Beobachtung der ErfahrungEs ist möglich, Schlussfolgerungen zu ziehen, indem die durch Beobachtung gesammelten Daten analysiert werden. Die empirisch-analytische Methode befasst sich mit der Realität der Fakten, die beobachtbar, quantifizierbar und messbar sind. Es ist eine Methode, die Ihre Hypothesen durch die wissenschaftliche Demonstration, die bestimmt, ob diese Hypothese wahr oder falsch ist, rigoros gegenüberstellt. Um die Hypothese zu verifizieren oder zu widerlegen, werden verschiedene Experimente durchgeführt.

Einbindung neuer Informationen, um Studien zu Szenarien zu vertiefen, die sich mit der Zeit und den Trends ändern

Es sollte jedoch angegeben werden, dass es sich um eine Form von Wissen handelt wissenschaftlich das ist in einer ständigen Einbeziehung neuer Daten. Neuere Forschungen basieren auf zuvor erreichten Wahrheiten, weshalb die Geschichte des Wissens zu einer Summe von Beiträgen wird, die verschiedene Autoren geleistet haben.

Die empirische Analysemethode beginnt mit der Identifizierung eines Problems, um später eine Hypothese vorzulegen und ihre Analyse durchzuführen

Der Prozess, der mit der analytischen empirischen Methode durchgeführt wird, ist: Erstens die Definition eines Problems.

Anschließend a Hypothese der Arbeit, die die Grundlage in der Untersuchung ist. Durch verschiedene Experimente werden die Ergebnisse analysiert und mit dieser Hypothese in Verbindung gebracht. Die empirische Analysemethode wird hinsichtlich ihrer Genauigkeit und Objektivität bewertet, sofern sie auf überprüfbaren Daten basiert.

Einschränkungen der empirischen Analysemethode

Die empirische Analysemethode kann jedoch nicht auf ein Untersuchungsobjekt angewendet werden, sondern hat auch Grenzen. Zum Beispiel ist es nicht möglich, dieses Kriterium der Gewissheit auf das Studium menschlicher Subjekte wie der Existenz der Seele, der Existenz Gottes oder des Lebens nach dem Tod anzuwenden. Und es gibt Realitäten, die nicht beobachtbar sind. Zum Beispiel kann Liebe nicht als mathematische Gleichung gemessen werden und das innere Universum eines Menschen (Illusion, Hoffnung, Zuneigung ...) kann nicht als wissenschaftliche Gleichung beschrieben werden.