Netzwerkkartendefinition

Unter einer Netzwerkkarte wird das Gerät verstanden, mit dem verschiedene Geräte miteinander verbunden werden können und das ihnen über diese Verbindung die Möglichkeit gibt, Daten und Informationen von einem Gerät zum anderen zu teilen und zu übertragen. Normalerweise werden Netzwerkkarten beim Rechnen verwendet

Die Netzwerkkarte (auch als Netzwerkadapter bezeichnet) kann extern oder intern sein. Das heißt, es kann in das Motherboard eingesetzt werden, es besteht jedoch auch die Möglichkeit, eine Netzwerkkarte über die entsprechenden Steckplätze extern an einen Computer anzuschließen. Diese Karten sind sehr nützliche Hardware, da sie es ermöglichen, verschiedene Arten von Verbindungen (permanent oder temporär) zwischen einem oder mehreren Computern herzustellen, wodurch die Verwendung, Übertragung und der Zugriff auf wichtige Materialien erleichtert werden.

Verschiedene Arten von Netzwerkkarten sind heute auf dem Markt. Einige von ihnen sind beliebter als andere, und dies hängt fast ausschließlich mit der Art des verwendeten Materials sowie der Effizienz ihres Betriebs zusammen. In diesem Sinne sind die Karten, die das Ethernet-System verwenden, am beliebtesten, da sie eine höhere Geschwindigkeit erreichen als andere (zum Beispiel der Token Ring, der fast nicht mehr auf dem Markt ist). Schließlich können wir das immer beliebter werdende und genutzte WLAN nicht übersehen. Mit dieser Art von Netzwerkkarte können Sie Netzwerkverbindungen herstellen, ohne auf Kabel zurückgreifen zu müssen, sodass Sie sie überall und jederzeit genießen können, solange Sie über den entsprechenden Computer verfügen (Notebooks sind normalerweise dafür vorbereitet).

Die Netzwerkkarte ist ein Kommunikationsperipheriegerät, da sie einfach mehrere Geräte gleichzeitig verbindet und kommuniziert. Jede dieser Netzwerkkarten hat eine eindeutige Identifikationsnummer mit 48 Bit.