Definition von intellektuell

Der Begriff intellektuell bezeichnet die Person, die einen wichtigen Teil ihres Lebens und ihrer beruflichen Tätigkeit dem Studium und der kritischen Reflexion der Realität widmet..

Der physische Ursprung des Begriffs liegt in Frankreich, genauer gesagt im erschütterten Frankreich des 19. Jahrhunderts, wobei ein politischer Konflikt die treibende Kraft dahinter ist. Bekannt als die Dreyfus-Affäre, wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts ein französischer Armeekapitän, Alfred Dreyfus, der ebenfalls einen Abschluss als Polytechniker hatte, beschuldigt, den Deutschen geheime Dokumente zur Verfügung gestellt zu haben. Kapitän Dreyfus wurde von einem Militärgericht für schuldig befunden und nicht nur zu lebenslanger Haft verurteilt, sondern auch in die Devil's Island Penal Colony nahe der Küste von Französisch-Guayana in Südamerika verbannt. Die Familie Dreyfus, die fest von der Falschheit der Anschuldigungen überzeugt war, gelang es Jahre später, die Unschuld von Dreyfus zu beweisen, während die Geschichte feststellte, dass in Wirklichkeit als Folge dieses sehr populären Falles der Begriff Intellektueller zum ersten Mal geprägt wurde. Damit werden die Charaktere aus Wissenschaft, Kunst und Kultur bezeichnet, die die Freiheit des oben genannten Kapitäns unterstützten und für sie eintraten.

Im Laufe der Jahre und als Folge dieser Frage, diejenigen zu bezeichnen, die eine Tätigkeit ausüben, in der Denken und Nachdenken vorherrschen und herrschen, erhält der Begriff einen sozialen Prestigewert.

Ein Intellektueller und wer im Grunde das ist, was ihn als solchen definieren wird, nutzt die begrenzten, aber gleichzeitig sehr zahlreichen Fähigkeiten, die der menschliche Geist besitzt, da er meditieren, reflektieren, analysieren, suchen, argumentieren und sich entgegengesetzten Konzepten stellen muss, um sie zu erhalten Aus ihnen wird eine Schlussfolgerung, die den Grund für diesen Widerspruch klarstellt, Ideen organisieren, Projekte projizieren, mit möglichen Szenarien spekulieren und Ursachen mit ihren Auswirkungen in Beziehung setzen, unter den wichtigsten Themen.

Darüber hinaus bei den öffentlichen Intellektuellen, die jedes Land durch Geburt oder Adoption besitzt und die aufgrund der immensen Synthesewege, die sie aus der Realität gemacht haben und die natürlich die öffentliche Meinung akzeptiert und angenommen hat, zu Benchmarks der Kultur geworden sind, wenn Sie führen diese Analyseoperationen durch oder öffnen sich anderen Alternativen. Sie erweitern die Perspektive der Bürger und verändern die Welt nach und nach durch ihre Worte.