Definition der Haftung

Verantwortung ist eine Tugend, die in sich selbst oder in anderen beobachtet werden kann. Leute sagen, dass Eine Person ist verantwortlich, wenn sie sich ihrer Handlungen bewusst ist und weiß, dass dies die direkte oder indirekte Ursache eines Ereignisses ist, für das es plausibel ist, dass sie zuzurechnen ist, und sie muss sich gegebenenfalls sogar für diese Handlungen verantworten.

Mit den ersten Verfassungen der Welt (westlich sollten wir klarstellen) erscheinen die Konzepte von Freiheit, Recht und Verantwortung. Wir würden sagen, dass das eine ohne die Anwesenheit des anderen undenkbar ist, in einem solchen Sinne, dass es ohne alle drei in voller Kraft unmöglich wäre, an ein Regierungssystem wie die Demokratie zu denken. Die 1789 während der Französischen Revolution verkündete Erklärung der Pflichten und Rechte und die Verfassung der Vereinigten Staaten von 1787 sind die Hauptverfassungen oder die wichtigsten Voraussetzungen für die derzeitige Konzeption dieser drei Begriffe.

Dies ist jedoch nicht die einzige Bedeutung, die wir diesem Begriff geben können, da er auch andere Sinne wie den von einschließt Position, Verpflichtung oder Verpflichtung zu etwasZum Beispiel hat eine Lehrerin die Verantwortung, die Ausbildung der von ihr beauftragten Schüler zu verwirklichen. Es wird auch angewendet als Synonym für Ursache und es kann zum Beispiel verwendet werden, um zu erklären, was die Ursache eines bestimmten Unfalls war: Das Fehlen eines Sicherheitsgurts am Fahrer und seinem Beifahrer war dafür verantwortlich, dass beide aus dem Fahrzeug geworfen wurden. Es kann auch gefunden werden angewendet, um die Zurechenbarkeit einer Schuld oder Verpflichtung zu definierenDies wäre der Fall bei einem Instrument oder Werkzeug, das wir besitzen und das einer anderen Person Schaden zugefügt hat. Da wir Eigentümer des Instruments sind, sind wir für den von ihm verursachten Schaden voll verantwortlich.

Das Konzept der Verantwortung geht Hand in Hand mit dem Konzept der Freiheit, da es ohne sie keine Möglichkeit gibt, die Verantwortung für eine Situation oder Person zu übernehmen, und ohne Zweifel ist es Ihre Ergänzung und Ihr bester Begleiter.

Andererseits haben wir alle Rechte "an so etwas", was uns die Freiheit gibt, es auszuüben oder nicht, wenn wir beispielsweise das Recht haben, unsere Ideen ohne vorherige Zensur in der Presse zu veröffentlichen, bedeutet dies nicht dass wir dazu verpflichtet sind, ob wir es nicht können oder nicht. In diesem Fall, wie in anderen Fällen, werden unsere Handlungen nicht durch Zensur oder Einschränkungen abgelehnt, sondern wir reagieren genau auf sogenannte "spätere Verantwortlichkeiten", dh die Verantwortlichkeiten, die sich aus der missbräuchlichen Ausübung dieses Rechts ergeben können, wirken sich direkt auf andere aus Subjekt (auch Gegenstand von Rechten), dem es Schaden zufügt (ob materiell oder moralisch).

Inzwischen hat das Konzept der Verantwortung eine wichtige Bedeutung im Bereich des Rechts und wird regelmäßig als bezeichnet legale Verantwortung.

Es wird gesagt, dass jemand die rechtliche Verantwortung für oder über etwas hat, wenn es gegen eine gesetzliche Regel verstößt. Ausnahmslos und in Verbindung mit diesem Bruch und der Nichtbeachtung der vorher festgelegten Regel wird die Sanktion erscheinen, die die Reaktion der Gesellschaft ist, die diese Abweichung vor der zuständigen Behörde geltend macht, die in diesem Fall die gerichtliche sein wird. Letzteres ist dasjenige, bei dem es notwendig sein wird, die Person zu bestrafen, die diese Regel ignoriert hat.

In diesem Sinne gibt es drei Arten von Verantwortlichkeiten: zivil-, strafrechtliche und administrative. In den meisten Fällen gibt es in den Ländern Kodizes, die sowohl das Zivil- als auch das Strafrecht regeln und beide unterschiedliche Ziele verfolgen: Während bei der zivilrechtlichen Haftung die Hauptentschädigung wirtschaftlich ist, wird bei strafrechtlicher Haftung eine Bestrafung angestrebt. Strafe oder Bestrafung des Angeklagten. Auf der anderen Seite ist der Richter in den Vorwürfen, während der Richter im Zivilrecht seine Strafe durch das entscheidet, was jede Partei enthüllt (was als "formale Wahrheit" bezeichnet wird), im Verbrecher verpflichtet und es ist seine Aufgabe, nach dem zu suchen wahre Wahrheit über das, was wirklich passiert ist.