Definition der Sozialhilfe

Das Sozialhilfe ist eine Aktivität, die sich mit verschiedenen Situationen befasst, unter denen die folgenden hervorstechen: Förderung des sozialen Wandels hin zu einem Zustand der Verbesserung der Menschen, Lösung von Konflikten, die in der menschlichen Interaktion entstehen, Stärkung und Befreiung der Völker gemäß dem Ziel der Erreichung der Ziele Gemeinwohl.

Aktivitäten, die dafür verantwortlich sind, denjenigen Hilfe anzubieten, die sie am dringendsten benötigen, die Einbeziehung der am stärksten gefährdeten Personen zu fördern und Ungleichheit zu stoppen

Die Beziehungen, die Menschen untereinander und in ihrer Umgebung unterhalten, sind vielfältig und komplex. Wenn Konflikte auftreten oder wenn dies nicht der Fall ist, wird es soziale Hilfe geben, um die Rechte der von den genannten Problemen Betroffenen zu schützen.

Durch die Sozialhilfe wird sichergestellt, dass alle Mitglieder der Gesellschaft die gleichen Chancen haben und die gleichen Rechte genießen, ohne Unterschiede jeglicher Art und Kriterien.

Aber da sich dies, wie wir es in den meisten Gesellschaften erwähnt haben, als Utopie herausstellt, konzentriert sich die Sozialhilfe natürlich auf die am stärksten benachteiligten und vergessenen Klassen und Sektoren, die die Armen sind.

Dies stellt sicher, dass sie Ihre grundlegendsten Bedürfnisse erfüllen können.

Sozialhilfe wird normalerweise durch staatlich abhängige Institutionen geleistet, aber es gibt auch viele Nichtregierungsorganisationen oder Stiftungen, die sich um dieselben Aufgaben kümmern und durch Spenden finanziert werden.

Sozialhilfe wird im Grunde suchen dass alle Menschen ihre Möglichkeiten so vollständig und zufriedenstellend wie möglich entwickeln, dass sie ihr Leben bereichern und dass sie sich vor jeder Art von Funktionsstörung schützen, die sie vom Glück und vom Gemeinwohl abhält.

Funktionen, die der Sozialarbeiter ausführt, unter anderem bei Katastrophen und bei der Überwachung von Adoptionen für Kinder

In der Zwischenzeit wird die Person gerufen, die sich beruflich der Aufgabe der Sozialhilfe widmet Sozialassistent und unter den Funktionen, die es erfüllen muss, sind: Erleichterung der Information und Verbindung mit Organisationen, die sozioökonomische Ressourcen anbieten; die verfügbaren Ressourcen kennen, verwalten und fördern; Einzelpersonen, Familien und Gruppen in Bezug auf die friedliche Lösung eventuell auftretender Konflikte anleiten und aufklären; Untersuchungen durchführen, die zur Identifizierung und Interpretation der sozialen Phänomene beitragen, die vorgestellt werden, um alternative Lösungen zu finden; Verwaltung, Formulierung, Durchführung und Bewertung von Sozialplänen; Teilnahme an der Gestaltung von Programmen für Arbeitsschutz, Gesundheit am Arbeitsplatz und soziale Sicherheit.

Sozialhilfe ist auch immer in Zeiten oder Kontexten von Katastrophen vorhanden, in denen ein großer Teil der Bevölkerung in ihren Möglichkeiten verwundbar oder dezimiert war.

Und in Bezug auf die Arbeitsbereiche der Sozialhilfe erweisen sie sich als sehr vielfältig und ausschließlich diesen gewidmet Bevölkerungsgruppen, die besondere Aufmerksamkeit erfordern, einschließlich: ältere Menschen, Menschen mit Behinderungen, Missbrauchte, Opfer von Terrorismus, Gefangene, Menschen mit Sucht, Menschen in sozialen Notfällen, Prostitution, unter anderen.

Einer der häufigsten Fälle, in denen diese Art von Beruf eingreift, ist die Adoption von Kindern.

Wir wissen, dass Kinder und ältere Menschen die sensibelsten und am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen in jeder Gesellschaft sind. Deshalb benötigen sie besondere Aufmerksamkeit und Schutz von der Gemeinschaft, in der sie leben, und natürlich vom Staat, der da sein muss, um sie zu unterstützen fordern, weil sie bei den Kleinen immer noch nicht auf sich selbst aufpassen können oder weil einige ihrer Fähigkeiten im Laufe der Zeit bereits dezimiert sind.

Im konkreten Fall von Adoptionen für Kinder kommt es daher immer wieder vor, dass in den frühen Phasen, nachdem das Gericht die Übergabe eines Minderjährigen an eine Adoptionsfamilie angeordnet hat, ein Sozialarbeiter mit dem Fall beauftragt wird, regelmäßig zu Hause zu sein, um die Behandlung zu kontrollieren und Einzelheiten der Koexistenz zwischen den Adoptiveltern und dem Kind.

Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, um zu bestätigen und sicherzustellen, dass dieses Kind die Möglichkeit hat, glücklich zu sein, dass eine speziell ausgebildete Person ihre Integration in die neue Familie überwacht und auch die Behandlung überwacht, die es erhält, damit sich das Kind harmonisch entwickelt .

Natürlich tragen die meisten Kinder, die zur Adoption freigegeben werden, mit Sicherheit schwere und harte Familiengeschichten, Verlassenheit durch ihre Eltern, Misshandlungen, die Schläge und Drohungen beinhalten, und dann muss sichergestellt werden, dass sie nicht in rücksichtslose Hände geraten. sondern in denen, die sie lieben und ihnen endlich das Zuhause, die Erziehung und die Bildung geben, die sie verdienen.