Definition von Fossil

Wir nennen Fossil dazu Der Rest eines organischen Wesens ist bereits tot und in bestimmten Schichten der Erdoberfläche versteinert.

Wenn wir zum Beispiel von einem Fossil sprechen, beziehen wir uns auf einen Organismus, der bereits ausgestorben ist.

Rest eines toten organischen Wesens, das auf der Erde versteinert ist

In jedem Fall sollte diese Allgemeinheit von Fossilien oder fossilen Überresten nicht nur die hart versteinerten Teile umfassen, sondern auch die unveränderten Überreste wie Schimmelpilze, Biokonstruktionen, Spuren von Aktivitäten, die an einem bestimmten Ort wie Wohnraum zurückgelassen wurden , Essen, Ruhe, unter anderem.

In der Zwischenzeit treten solche Überreste, die in Sedimentgesteinen konserviert sind, gewöhnlich mit mehr oder weniger wichtigen Veränderungen in ihrer Zusammensetzung oder Diagenese oder Deformationen, dynamischer Metamorphose auf.

Unter normalen Bedingungen durchlaufen sowohl Pflanzen als auch Tiere einen Zersetzungsprozess als Folge der Wirkung der Zersetzung von Mikroorganismen. Diese Überreste, die zwischen den Felsen vergraben sind, sind jedoch gegen die Wirkung der oben genannten Organismen geschützt und von Sauerstoff isoliert das trägt zu seiner Erhaltung bei.

In jedem Fall sind die Weichteile diejenigen, die zuerst verloren gehen, und die harten wie die Knochen, die am häufigsten gefunden werden.

Zu den am häufigsten gefundenen und bekannten Fossilien zählen die Überreste von Tierskeletten und ihre kohlenstoffhaltigen Eindrücke auf Pflanzen.

Im Allgemeinen werden sie teilweise gefunden, dh nicht der gesamte Organismus, mit sehr wenigen Ausnahmen, wie dies beim sibirischen Mammut der Fall ist, das, weil es genau im sibirischen Eis vergraben ist, eine erstaunliche Erhaltung aufweist und das natürlich hat viel dazu beigetragen, dass Sie mehr über die Entwicklung der Art erfahren können.

Meerestiere und Lacustrin-Tiere sind diejenigen, die die größten Möglichkeiten haben, sich dem Fossilisierungsprozess zu unterziehen, da sie auf den Grund des Wassers fallen und außerhalb der Angriffe von Raubtieren bleiben können.

Paläontologie, die Disziplin, die Fossilien untersucht und es uns ermöglicht, mehr über unsere Vorfahren und andere Arten zu erfahren, die unsere Welt bevölkerten

Die Wissenschaft, die sich mit der Untersuchung fossiler Überreste befasst, ist Paläontologie.

Es sollte angemerkt werden, dass der Beitrag dieser Überreste wirklich unkalkulierbar ist, da es uns im Laufe der Jahrhunderte ermöglicht hat, mehr und mehr über Menschen, Tierarten und alles zu wissen, was Teil der Welt ist, in der wir leben.

Fossilien, die verschiedenen Funde, die durch Paläontologie und Archäologie durchgeführt und von wichtigen Forschern in diesen Bereichen geleitet werden, ermöglichen es uns, die in der Antike existierenden Lebensformen, ihr Verhalten, ihre Verwendung und Bräuche, ihre Ernährung und ihre Körpermerkmale unter anderem sicher zu kennen Probleme.

Obwohl es möglich ist, fossile Überreste in jeder Umgebung und an jedem Ort zu finden, gibt es einige Regionen der Erde, die durch ihre Anwesenheit als Folge der besonderen Eigenschaften gekennzeichnet sind, die sie aufweisen und die es ihnen ermöglicht haben, erhalten zu bleiben. In Richtung dieser Räume gehen sie meistens Such- und Ermittlungsmissionen.

Das Wissen und die früheren Studien, die Paläontologen zur Verfügung stehen, sind relevant und sehr wichtig, da die Beweise davon abhängen, dass in bestimmten Teilen der Welt diese Überreste gefunden werden können, die es uns ermöglichen, das Wissen über die Arten, die uns vorausgingen, zu erweitern.

Wir müssen auch sagen, dass organische Materie im Laufe der Zeit oft verloren geht, jetzt gut. Bestimmte Arten wissen, wie man Spuren hinterlässt, zum Beispiel enthalten die Poren der Knochen einiger Tiere oder prähistorischer Kreaturen Materialien, die, wenn sie erstarrt sind, Formen hinterlassen, die es ihnen ermöglichen, unter anderem ihre Größe und ihr Aussehen zu berücksichtigen.

Es ist auch plausibel, dass sie ihre Spuren auf den Felsen hinterlassen haben, wie zum Beispiel einen Eindruck des Lebewesens, das durch sie hindurchgegangen ist, und dies erleichtert auch ihr Studium und ihre Anerkennung.

Es sind jedoch nicht alle fossilen Überreste leicht zu beobachten und zu untersuchen. Einige können nur mit Instrumenten wie dem Mikroskop sichtbar gemacht werden.

Die Rekonstruktion der Geschichte ist dank dieser Erkenntnisse von Experten möglich, die sie lange Zeit gewissenhaft untersuchen und dann Schlussfolgerungen ziehen, anhand derer wir feststellen können, wie das Leben in der Antike war und welche Rolle diese Arten auf dem Planeten spielten.

Andererseits wird in der gewöhnlichen Sprache das Wort Fossil verwendet, um anzuzeigen etwas, das schon alt oder veraltet ist. “Diese Disco ist für Fossilien, es gibt niemanden unter vierzig.”