Definition von rustikal

Das Adjektiv rustikal stammt aus dem Lateinischen, speziell aus rusticus, einem Wort, das sich auf die ländliche Welt und die Landschaft bezieht. Auf diese Weise ist die rustikale Welt der städtischen Welt entgegengesetzt. Traditionell wurde das bäuerliche Leben als weniger raffiniert und kultiviert angesehen als das städtische Leben. Aus diesem Grund hat der Begriff rustikal auch eine negative Bedeutung, da gesagt wird, dass eine Person rustikal ist, wenn sie sich unhöflich oder unhöflich verhält.

Der rustikale Stil in der Dekoration

Wenn wir von einer rustikalen Landschaft sprechen, wissen wir, dass wir uns auf ein Gebiet auf dem Gebiet beziehen. Wenn wir sagen, dass jemand eine rustikale Person ist, meinen wir nicht unbedingt, dass er ein Bauer ist, sondern dass er jemand mit vulgären Manieren ist. Auf der anderen Seite gibt es in der Welt der Dekoration einen rustikalen Stil. Es besteht aus traditionellen dekorativen Elementen, in denen Materialien wie Edelhölzer, Schmiedeeisen, handgefertigte Stoffe und kurz gesagt eine Dekoration mit Landluft verwendet werden. Natürlich eignen sich diese Umgebungen für Orte, die mit der ländlichen Welt zu tun haben, aber Sie können auch ein Haus in der Stadt im rustikalen Stil dekorieren.

In jedem Fall vermittelt der rustikale Stil Werte und Ideen (zum Beispiel Ruhe, den traditionellen Geist oder die Wärme des Hauses). Diese Arten von Umgebungen sind in ländlichen Hotels sehr verbreitet und werden akzeptiert, weil sie das Gegenteil von Stress und der funktionalen Ästhetik städtischer Räume darstellen.

Rustikale Bindung

Aus historischer Sicht wurde das Buch für einen großen Teil seiner Geschichte als Luxusobjekt angesehen. Über Jahrhunderte war der Zugang zur Kultur auf eine Minderheit der Bevölkerung beschränkt, und dieser Umstand ging mit einem hohen Preis für Bücher einher, insbesondere aufgrund der Art des Papiers und der Bindung.

Ab dem 20. Jahrhundert gehörten Bücher zum Alltag der allermeisten, was zu einer Vereinfachung ihrer Herstellung und der Qualität der verwendeten Materialien führte. Taschenbuchgebundene Bücher entstanden in Frankreich und wurden so benannt, weil ihre Präsentation sehr einfach, dh rustikal war.

Der Verlag, der das Binden von Taschenbüchern in Mode brachte, war der französische Verlag Penguin, der klassische Bücher mit farbigen Umschlägen und zu einem sehr erschwinglichen Preis präsentierte. Rustikales Binden stellte eine kleine Kulturrevolution dar, da Bücher zum ersten Mal in Reichweite aller Taschen waren.

Fotos: iStock - DmyTo / Darko Dozet