Archetypdefinition

Der Archetyp ist ein Originalmodell, das als Inspirationsquelle für eine Kunst dient. Das heißt, der Archetyp ist das Modell, das als Referenz für die Ausführung einer Kopie dient. Im Kontext der platonischen Philosophie schlägt dieser Autor ein Modell der Welt vor, in dem die Ideen, die sich in der übersinnlichen Welt befinden, der Archetyp sind, aus dem die Kopien der materiellen und sinnlichen Welt hergestellt werden. Daher ist die Idee als Archetyp ein perfektes, unbestechliches und ewiges Modell.

Der Archetyp nach Carl Gustav Jung

Im psychologischen Kontext verwendete Carl Gustav Jung das Konzept in seiner Theorie auch, um darauf hinzuweisen, dass der Mensch nicht isoliert wächst und sich entwickelt, sondern Teil eines kollektiven Umfelds ist, das durch soziale und kulturelle Interaktionen gekennzeichnet ist.

Daher wird das Thema auch vom Archetyp der Erinnerungen und Erfahrungen der ersten Vorfahren beeinflusst. Dieser Einfluss führt zu Verhaltensmustern, die sich auf menschliches Verhalten auswirken und die Art und Weise bestimmen, in der der Geist Bilder, Eindrücke und Empfindungen aufnimmt, wenn er Informationen aus der Realität erfasst.

Aus Sicht des Autors gibt es ein kollektives Unbewusstes, das sich im Rahmen seiner Theorie durch den signifikanten Wert gemeinsamer Mythen in verschiedenen Kulturen deutlich zeigt. Mythen, die soziale Ideen und Werte genau erklären.

Carl Gustav Jung erklärt, dass Archetypen von Generation zu Generation vererbt werden und sich durch gemeinsame Bilder in verschiedenen Kulturen manifestieren.

Soziale Archetypen

Andererseits bezieht sich der Archetyp im Kontext der Literatur auf ein Objekt, eine Idee oder eine Person, die aufgrund ihrer wiederkehrenden Verwendung einen absoluten Wert als Bezugspunkt einer Bedeutung hat. Zum Beispiel können wir sagen, dass Romeo und Julia der Archetyp der Liebe und Romantik sind, ein allgemein bekanntes Liebespaar.

Einer der Nachteile dieser Art von Archetyp ist, dass er dank seiner wiederholten Verwendung sehr unoriginal sein kann. Positiv zu vermerken ist jedoch, dass sie von der Gesellschaft leicht verstanden und gesehen werden können. Da diese Archetypen Teil der sozialen Kultur eines Volkes sind.

Eine andere Referenzfigur in der universellen Literatur wie Don Quijote ist ebenfalls ein Archetyp des Idealismus.

Fotos: Fotolia - salman2 / nuvolanevicata