Definition von Zahlen

Die Figuren sind die geometrischen Elemente, die einen bestimmten Raum einnehmen und die im Wesentlichen als eine Reihe von zusammenfließenden Punkten an derselben Stelle definiert werden können. Figuren werden immer durch ihre natürliche Grenze bestimmt und das ist es, was den Raum angibt, den sie einnehmen, zusätzlich zu dem Raum, in dem eine neue Figur erscheinen kann. Um Figuren wissenschaftlich zu untersuchen und zu analysieren, müssen wir auf die Geometrie zurückgreifen, eine Wissenschaft, die versucht, Elemente von Figuren wie Form, Abmessungen, Struktur, Raum und Position unter anderen Elementen zu beschreiben und zu verstehen.

Geometrische Figuren können verschiedene Dimensionen haben, was uns hilft, sie zu klassifizieren und ihr Verständnis zu organisieren. Erstens, weil es die Grundlage jeder Figur ist, finden wir die Punkt, die dimensionslose Figur schlechthin. Dann haben wir bei Kurven Y. gerade Linien, die eindimensionale oder eindimensionale Figuren sind. In der Gruppe der zweidimensionalen Figuren finden wir die überwiegende Mehrheit der häufigsten Formen, zum Beispiel die eben, das Dreieck, das Viereck (beide gehören zur Gruppe der Polygone), die Umfang, das Gleichnis und das Hyperbel, Neben dem Ellipse.

Als er Polyeder, Als die Zylinder, das Kegel und das Kugel es sind dreidimensionale Figuren. Diese dreidimensionalen Formen haben nicht nur eine Oberfläche, sondern auch ein Volumen. Das Polytop Es ist eine N-dimensionale Figur, die unendlich viele Dimensionen haben kann.

Wenn wir über Figuren sprechen, beziehen wir uns normalerweise auf Objekte, die insbesondere durch ihre Grenzen oder Linien definiert sind, da sie die spezifische Form jeder Figur begrenzen. Die Figur hängt dann nicht von ihrer Position oder Richtung ab, sondern von ihrem Umfang. Das heißt, ein Dreieck kann auf verschiedene Arten positioniert werden, ohne seine Dreieckseigenschaften zu beeinflussen. Im Gegenteil, es gibt keine geometrischen Figuren mit offenem Umfang.