Definition der Lagune

Die Lagune ist eine der vielen Wasserformen, die wir auf unserem Planeten Erde finden können. Die Lagune ist ein normalerweise geschlossener Wasserraum mit stillem oder stehendem Wasser, im Gegensatz zu anderen Wasserstraßen wie dem Meer oder Flüssen. Die Lagunen zeichnen sich außerdem durch frisches Wasser aus (nicht salzig wie das Meer oder das Meer), das normalerweise entweder aus dem Schmelzen von Gletscherströmungen oder aus der Ansammlung von Regen stammt. Die Lagunen können in ihrer Größe variieren und sind in diesem Sinne den Seen ähnlich, obwohl sie im Allgemeinen kleiner sein können als sie.

Es gibt zwei Elemente, die für die Bildung einer Lagune wichtig sind. Erstens hat das Gelände, in dem sich dieser Wasserlauf bildet, eine geringere Höhe als das der Umgebung, wie dies bei einem Tal zwischen Bergen oder höherem Boden der Fall ist. Dadurch kann sich Wasser in dem Raum ansammeln, der später nicht abgelassen werden kann oder ist, aber in sehr geringer Menge. Das zweite wichtige Element für die Bildung einer Lagune ist genau das Wasser, das aus zwei verschiedenen Quellen stammt: das Schmelzen der nahe gelegenen Gletscher oder der Regen. In beiden Fällen ist das Wasser im Gegensatz zu Meer- oder Meerwasser frisch.

Die Lagune teilt die Art des Wassers mit den Flüssen und Bächen. Alle diese Wasserläufe haben die Art von Süßwasser, das für den menschlichen Verzehr verwendet werden kann und das dazu führt, dass sich große Populationen um sie herum oder in ihrer Nähe befinden. Die Lagune unterscheidet sich jedoch von Flüssen oder Bächen dadurch, dass es sich um einen stehenden Wasserlauf handelt, dh keine permanente Bewegung aufweist. Dies trägt dazu bei, dass die Wasserressourcen, die Menschen aus einer Lagune gewinnen können, viel zugänglicher sind als diejenigen, die aus dem Fluss gewonnen werden können. Die Lagunen haben eine charakteristische Art von Flora und Fauna, die mit der Art des Wassers, seiner Bewegungslosigkeit, der Tiefe des Geländes usw. zu tun hat.