Definition der Fahrerausbildung

Unter Verkehrserziehung versteht man jene Art von Bildung, die auf der Vermittlung von Gewohnheiten und Praktiken beruht, deren letztendliches Gut der Schutz und die Fürsorge von Personen ist, die auf öffentlichen Straßen fahren.

Vermittlung gesunder Gewohnheiten im Verkehr auf öffentlichen Straßen, um tödliche Unfälle zu vermeiden

Auf Ersuchen um Aufklärung über Verkehrssicherheit müssen die Regeln, die den korrekten Verkehr auf den Straßen einer Stadt, auf Straßen und Wegen regeln, und das verantwortungsvolle Verhalten, das unter anderem jeder seiner Hauptakteure, Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer, entwickeln muss.

Das Hauptziel besteht darin, den Verkehr zu ordnen und die Folge von Unfällen zu vermeiden, bei denen Todesopfer zu beklagen sind.

Leider haben Verkehrsunfälle in den meisten Teilen der Welt aufgrund mangelnder Bildung und Verantwortung im Verkehr zugenommen.

Beispielsweise sollte die Aufklärung über Verkehrssicherheit von den Regierungen durch die Überwachung von Fahrkursen, Fahrprüfungen und Sensibilisierungskampagnen in den Massenmedien gefördert und unterrichtet werden.

Fördern Sie die Sicherheit aller Akteure, die durch die Straßen gehen, durch genaue Kenntnis von Verstößen, Signalen und sicheren Werkzeugen

Es behandelt verschiedene Aspekte wie das Fahren von Autos, die Kenntnis von Verkehrszeichen, die Elemente und Vorrichtungen zum Schutz des Lebens, die Kenntnis der Verstöße, die begangen werden können, und die dafür vorgesehenen Strafen sowie die verbotenen Maßnahmen im Verkehr auf öffentlichen Straßen unter anderem.

Die Verkehrssicherheitserziehung hat ein theoretisches Erbe, das sich aus den Unfällen und Unfällen auf den Straßen entwickelt, die jeden Tag passieren

Diese Theorie bezieht sich hauptsächlich auf die angemessene Koexistenz der verschiedenen Fahrzeuge, deren Handhabung bei Vorhandensein spezifischer Phänomene und die primäre Versorgung des Wohlbefindens der Passanten.

Das Hauptziel der Verkehrssicherheitserziehung besteht darin, nicht nur den Fahrzeugverkehr zu organisieren und zu ordnen, sondern auch die Werkzeuge bereitzustellen, damit die Zahl der Todesfälle durch Unfälle mit Fahrzeugen abnimmt und somit das Wohlergehen der gesamten Bevölkerung gewährleistet wird. Einige Elemente der Verkehrssicherheitserziehung können sich jedoch von Land zu Land ändern, obwohl die Grundlage dieselbe ist.

Es basiert auf theoretischen Kenntnissen über den Umgang mit diesen Fahrzeugen, zum Beispiel auf die Art und Weise, wie in bestimmten Situationen gehandelt wird, oder auf den Regeln, die in bestimmten Fällen zu befolgen sind (z. B. Sicherheitsgurt verwenden, Ampeln respektieren, Fußgängern in der Stadt Platz machen) Kreuzungen, an denen der Fußgängerweg existiert usw.). Diese Regeln werden in der Regel in geordneter und schriftlicher Form festgelegt, so dass kein Raum für Spekulationen oder die individuelle Entscheidung jedes Einzelnen besteht.

Gleichzeitig verfügt die Verkehrssicherheitserziehung über praktische Instrumente, mit denen weitere Informationen hinzugefügt werden können. In diesem Fall handelt es sich um Plakate, Schilder und Symbole, die entlang der Straßen, Autobahnen oder Transportwege angeordnet sind und bestimmte Informationen wie Hinweise, Verbote oder Warnungen enthalten.

Es gibt eine Vielzahl von Symbolen und Postern, die für diese Art der Ausbildung verwendet werden, und die meisten von ihnen sind in leuchtenden Farben wie Rot, Gelb und Blau gehalten.

Andererseits muss die Kenntnis der Elemente, die ein Fahrer zu seiner Sicherheit hat, einer der Grundinhalte der Fahrerausbildung sein. Unter diesen ist der Sicherheitsgurt besonders hervorzuheben, das Element, das in allen Fahrzeugen vorhanden ist, sowohl auf den Fahrersitzen als auch in denen, die sie begleiten.

Der Gurt dient dazu, die Bewegungen der Fahrzeuginsassen einzuschränken und im Falle einer Kollision zu verhindern, dass diese verletzt werden, wenn sie auf andere Gegenstände im Fahrzeug treffen, und dass sie nicht aus dem Fahrzeug geworfen werden.

Weitere für die Sicherheit des Fahrers wichtige Elemente sind Kopfstützen, Rückspiegel und Feuerlöscher.

Auf der Seite von Radfahrern und Motorradfahrern sollte in der Verkehrssicherheitserziehung der Einsatz von Schutzhelmen im Vordergrund stehen.