Kreisdefinition

Unter einem Kreis wird die geometrische Figur verstanden, die aus einer Form besteht, die aus einer geschlossenen gekrümmten Linie besteht. Der Kreis hat ein Hauptmerkmal: Alle Punkte, die von seinem Zentrum aus festgelegt werden, haben den gleichen Abstand zur Linie, die als Umfang dient, dh sie sind äquidistant. Eine wichtige Klarstellung in Bezug auf die Darstellung eines Kreises zeigt uns, dass der Kreis die Oberfläche der Ebene innerhalb eines Kreises ist. Somit ist der Umfang die Grenze oder der Umfang des Kreises, eine Grenze, die durch eine geschlossene gekrümmte Linie festgelegt wird. Daher sollten beide Begriffe nicht verwechselt oder für dasselbe gehalten werden, obwohl dieser Fehler in der allgemeinen Sprache normalerweise gemacht wird.

Der Kreis ist eine der grundlegendsten geometrischen Figuren, um die andere Figuren gebaut sind, zum Beispiel der Kegel. Es ist das einzige, das keine gerade Linie als bestimmenden Faktor hat, und daher erfordern die Winkel, die darin festgelegt werden können, notwendigerweise die Markierung imaginärer interner gerader Linien. Im Kreis wie im Umfang gibt es daher keine Eckpunkte.

Es gibt verschiedene Konzepte, die für die Analyse oder Definition der spezifischen Merkmale jedes Kreises wichtig sind. In diesem Sinne müssen wir immer von Radio sprechen, wenn wir von einem Kreis sprechen. Der Radius ist das Segment, das zwischen dem Mittelpunkt des Kreises und einem der Punkte auf dem Umfang festgelegt wird. Damit wir von einem eigentlichen Kreis sprechen können, müssen alle Segmente, die wir zwischen dem Radius und dem Umfang herstellen, dieselbe Länge haben, dh sie müssen vom Radius und dem Umfang oder Umfang gleich weit entfernt sein.

Ein weiteres wichtiges Konzept ist das des Durchmessers. Der Durchmesser ist die Länge des Kreises, wenn wir ein Segment von einem Punkt zu einem anderen Punkt am Umfang zeichnen und dabei immer durch die Mitte verlaufen. Da dieses Segment immer die gleiche Länge haben muss, unabhängig davon, wo wir den Durchmesser zeichnen, sollte es uns daher ermöglichen, den Kreis in zwei Teile gleicher Größe oder Oberfläche zu teilen. Kurz gesagt, der Durchmesser ist die Vereinigung zweier Speichen. Wenn wir schließlich zwei verschiedene Radien senkrecht zum Kreis markieren und sie bis zum Umfang ausdehnen, wird der darauf markierte Abstand zwischen dem einen und dem anderen als Bogen bezeichnet. Der Bogen verläuft nicht durch den Mittelpunkt des Kreises. Der Akkord ist ein Segment, das zwei Punkte am Umfang verbindet, ohne die Mitte zu berühren.