Definition von Beweisen

Beweis ist die klare und offensichtliche Gewissheit einer Sache, so dass niemand daran zweifeln oder es sogar leugnen kann.

Der Beweis seines Blutes am Tatort zeigt, dass er eine Rolle darin hatte. Ihr völlig gerötetes Gesicht ist der stärkste Beweis für die Schande, die sie empfindet, wenn sie vor ihrer Familie über ihr Privatleben spricht.”

Gewissheit, dass Sie über etwas oder jemanden haben und das Zweifel daran verhindert

Sobald die Beweise erscheinen, werden sie berüchtigt und unbestreitbar, sie werden als wahr angegeben und lassen keinen Verdacht oder Zweifel zu, oder wenn dies nicht gelingt, ihre Ablehnung.

Der Beweis für die Philosophie

Inzwischen für die Philosophieist ein Beweis ein Art von Wissen, das intuitiv erscheint und es ohne Zweifel ermöglicht, die Gültigkeit seines Inhalts als wahr zu bestätigen.

Obwohl Philosophen in diesem Sinne warnen, dass die Behauptungen, die Menschen normalerweise haben, nicht durch kognitive Grundlagen gestützt werden, ist es schwierig zu bestimmen, wann das Thema Beweise hat und wann nicht.

Ebenso gibt es Beweise, die auf der Grundlage von Ideologie, Gefühlen und Moral aufgebaut werden, was eine noch stärkere Abweichung von den Behauptungen des wahren offensichtlichen Wissens impliziert.

In diesem Bereich müssen die Beweise, wie sie in anderen nicht vorkommen, nicht nachgewiesen werden. Dies sind Intuitionen oder Wahrheiten, vor denen die Vernunft warnt, ohne dass Erfahrung erforderlich ist, um einzugreifen, oder andere Wahrheiten, die als solche akzeptiert werden, um sie zu beweisen. Sie werden als wahr angesehen, wenn und das war's.

Recht: unwiderlegbare Beweise, die auf Ersuchen eines Gerichtsverfahrens vorgelegt werden und die es einem Angeklagten ermöglichen, verurteilt zu werden

Und in der RichtigBeweise werden gerufen diese bestimmenden und unwiderlegbaren Beweise auf Ersuchen eines Gerichtsverfahrens. Es wird im Allgemeinen verwendet, um das zu bezeichnen, was es ermöglicht, die Wahrheit einer Tatsache nach den gesetzlich vorgeschriebenen Kriterien zu demonstrieren.

Um jemanden zu verurteilen, der eines Verbrechens beschuldigt wird, sind Beweise unerlässlich. Ohne Beweise können Sie niemanden verurteilen, da wir eindeutig einer Ungerechtigkeit ausgesetzt wären.

Jede Straftat, die an jemanden übergeben wird, muss durch Beweise, die im Gerichtsverfahren vorgelegt werden, ordnungsgemäß nachgewiesen werden.

Sie müssen natürlich konkret und unwiderlegbar in Bezug auf die Verantwortung des Angeklagten für das ihm zugeschriebene Verbrechen sein.

Die Polizeibehörden in einer ersten Phase und dann die gerichtlichen Ermittlungen sind diejenigen, die dafür verantwortlich sind, die Beweise und Beweise zu finden, um jemanden verurteilen zu können, der wegen etwas angeklagt ist.

In diesem Zusammenhang ist auch derjenige, der die Rolle des Vorwurfs spielt, für die Bereitstellung der entsprechenden Beweise verantwortlich, denn wenn etwas bestätigt wird, muss es durch Beweise gestützt werden, beispielsweise wenn der Angeklagte zum Zeitpunkt des Mordes mit einem Freund zu Abend gegessen hat Sie müssen das Zahlungsticket des Restaurants vorlegen, in dem Sie zu Abend gegessen haben.

Somit werden die Beweise als unwiderlegbare Beweise verwendet, um die Existenz bestimmter Ereignisse oder Phänomene zu bestätigen und auch um die Art und Weise zu demonstrieren, in der sie aufgetreten sind.

Sie können niemals jemanden verurteilen, ohne die Schuld ordnungsgemäß nachzuweisen

Das Urteil einer Person kann niemals ohne die entsprechenden Beweise auskommen, da sie sonst in einen sehr ernsten Zustand geraten würde, beispielsweise wenn sie jemanden ohne schlüssigen Beweis beurteilt.

Nicht nur, weil ein Urteil den Verlust der Freiheit bedeuten kann, sondern auch zu Spott in der Öffentlichkeit führen kann, müssen Sie sehr verantwortungsbewusst damit umgehen und immer mit absoluter Sicherheit handeln, und dies wird nur durch die Beweise gegen Sie gewährleistet.

Ausdrücken: Jemandes wahres Gesicht zeigen

Der Ausdruck seinerseits im Beweis Es wird verwendet, um die Lächerlichkeit oder die geringfügige Situation zu berücksichtigen, in der eine Person durch einen Kommentar oder eine Handlung, die sie gefährdet, platziert wird.

In einfacheren Worten, wenn jemand als Beweismittel zurückgelassen wird, wird er es so zeigen, wie es ist, und natürlich die Probleme zeigen, die die Person gerade versteckt oder versteckt, weil sie es nicht an einem bequemen Ort zurücklässt, sondern im Gegenteil. .

Unsicherheit, die andere Seite

Die andere Seite der Beweise ist die Unsicherheit, die die Unmöglichkeit impliziert, eine vollständige und wahre Vorstellung von einem Thema zu haben.

Dieser Umstand wird die Entscheidungsfindung immer behindern.