Definition der Anthropologie

Die Anthropologie ist eine Sozialwissenschaft, deren Hauptgegenstand das Individuum als Ganzes ist, dh die Anthropologie befasst sich mit dem Thema des Menschen durch die verschiedenen Ansätze, die von Disziplinen wie den Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften angeboten werden..

Anthropologie ist also jene Wissenschaft, die es uns ermöglicht, den Menschen im Rahmen der Gesellschaft und Kultur, zu der er gehört, zu kennen und ihn auch als ein Produkt davon zu sehen, so etwas wie eine akute, umfassende und detaillierte Röntgenaufnahme der Bio -sozialer Prozess, der die Existenz der Menschheit versteht.

Obwohl sich Männer aller historischen Zeiten lange Zeit über den Menschen gewundert haben, wer er ist, woher er kommt, woher er seinen Lebensstil hat, tauchte unter anderem die Anthropologie als Disziplin erst Mitte des 18. Jahrhunderts auf die Bitte um das Werk, das unter anderem als Histoire Naturelle von Georges-Louis Leclerc, Comte de Buffon, Schriftsteller, Naturforscher, Mathematiker und Botaniker getauft wurde.

Zu Beginn war das Ziel des Studiums der Anthropologie, wie viele glaubten, nur darauf beschränkt, Kultur oder Zivilisation zu kennen und sich darauf zu konzentrieren, Kunst, Bräuche, Moral, Gesetze und Überzeugungen zu verstehen, die der Mann erworben und angenommen hatte, sobald er Mitglied wurde Von dieser Gesellschaft geht dies jedoch viel weiter, da sich die Anthropologie auch darauf konzentriert, die Reaktionen zu untersuchen, die der Mensch auf die Umgebung gibt, zu der er gehört, wobei Kultur das unterscheidende Element eines jeden Menschen ist.

Der Wert der Anthropologie besteht darin, dass es ihr gelungen ist, viele Informationen zu vereinen und zu sammeln, die sie mit Sicherheit auf ihren Studiengegenstand, den Menschen, angewendet hat.

Ein weiteres herausragendes Merkmal der Anthropologie ist die erste Wissenschaft, die eine sogenannte Feldarbeit einführte, die beispielsweise anhand der Geschichte der Reisenden der Missionare bewiesen wurde.

Die Anthropologie kann in vier Zweige oder Unterdisziplinen unterteilt werden. Physikalische oder biologische Anthropologie Dies ist eine, die sich mit dem Studium und der Analyse der Vielfalt befasst, die der menschliche Körper in der Vergangenheit und Gegenwart durchgemacht hat, dh der Evolution, die der Anatomie entsprach. Sozialanthropologie Es ist der Unterzweig, der sich auf das Studium des menschlichen Verhaltens, der Kultur und der Struktur sozialer Beziehungen konzentriert. Auf seiner Seite der andere der Zweige, die Arqueologieist verantwortlich für das Studium der Menschheit, die in der Vergangenheit die Erde bevölkert hat, das heißt, es ist diejenige, die es uns ermöglicht zu wissen, was sie getan haben, was sie gegessen haben, was diese primitiven und ausgestorbenen Völker sich gewidmet haben. Und schließlich die Sprachanthropologieist der Teil der Anthropologie, der sich mit dem Studium der menschlichen Sprachen befasst, vor allem mit der Entwicklung, die sie im Laufe der Zeit erreicht haben, und mit den Einflüssen, die Themen wie Migration und die überwältigende Verbreitung von Informationen, die sie hatten ist auf unserem Planeten passiert.