Definition natürlicher Zahlen

Es heißt als Natürliche Zahl dazu Zahl, mit der die Elemente einer Menge gezählt werden können. Die 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... sind natürliche Zahlen.

Es sollte beachtet werden, dass dies der erste Satz von Zahlen war, mit denen Menschen Objekte zählten.

Diese Art von Nummer ist unbegrenzt, dh wenn die Nummer eins zu eins hinzugefügt wird, weicht sie einer anderen Nummer.

Die beiden großen Verwendungszwecke natürlicher Zahlen sind einerseits die Angabe der Größe einer endlichen Menge und andererseits die Berücksichtigung der Position, die ein bestimmtes Element im Rahmen einer geordneten Folge einnimmt.

Natürliche Zahlen ermöglichen es uns auch, auf Geheiß einer Gruppe die darin vorhandenen Elemente zu identifizieren oder zu unterscheiden. In einer Sozialarbeit hat beispielsweise jeder Partner eine Mitgliedsnummer, die ihn von den anderen unterscheidet und es ihm ermöglicht, nicht mit einem anderen verwechselt zu werden und direkten Zugriff auf alle Details zu haben, die seiner Aufmerksamkeit inhärent sind.

Es gibt diejenigen, die 0 als natürliche Zahl betrachten, aber es gibt auch diejenigen, die dies nicht tun und von dieser Gruppe trennen. Die Mengenlehre unterstützt sie, während die Zahlentheorie sie ausschließt.

Natürliche Zahlen können in einer geraden Linie dargestellt und vom kleinsten zum größten geordnet werden. Wenn beispielsweise Null berücksichtigt wird, werden sie danach und rechts von 0 oder 1 notiert.

Aber die natürlichen Zahlen gehören zu einer Menge, die sie zusammenbringt, die der positive ganze Zahlen und das liegt daran, dass sie weder dezimal noch gebrochen sind.

Nun zu den grundlegende arithmetische Operationen, Addition, Subtraktion, Division und Multiplikation Es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass die Zahlen, mit denen wir es zu tun haben, eine geschlossene Menge für Additions- und Multiplikationsoperationen sind, da das Ergebnis bei der Arbeit mit ihnen immer eine andere natürliche Zahl ist. Zum Beispiel: 3 x 4 = 12/20 + 13 = 33.

In der Zwischenzeit gilt dieselbe Situation nicht für die beiden anderen Operationen der Division und Subtraktion, da das Ergebnis keine natürliche Zahl ist, zum Beispiel: 7 - 20 = -13 / 4/7 = 0,57.