Definition der Semantik

Bereich, der die Bedeutung sprachlicher Zeichen, ihre Herkunft, Kombination und ihren Kontext untersucht

Semantik bezieht sich auf alles, was verknüpft ist oder zur Bedeutung von Wörtern gehört. Das gleiche ist verbunden mit der Bedeutung, Interpretation und Bedeutung von Wörtern, Symbolen und Ausdrücken.

Aus diesem Grund wird Semantik auch als bezeichnet Teil der Linguistik, der sich genau mit der Untersuchung der Bedeutung sprachlicher Zeichen und ihrer Kombinationen befasst.

Mit anderen Worten, es geht um Disziplin, eine Wissenschaft, die die Bedeutung von Wörtern untersucht.

In Bezug auf Zeichen untersucht die Semantik den Ursprung und die Bedeutung von Wörtern und vielen anderen Symbolen in Bezug auf die Objekte, die sie darstellen.

Auf Wunsch eines Textes kümmert sich die Semantik darum, die Beziehung zu untersuchen, die zwischen den verschiedenen Wörtern des Diskurses hergestellt wird, um herauszufinden, was er uns mitteilen möchte, und konzentriert sich nicht nur auf die Literalität, die jedes sprachliche Element zeigt, sondern auch Berücksichtigung und Berücksichtigung Es berücksichtigt den Kontext, in dem es gefunden wird, und die darin verwendeten literarischen Ressourcen. Das heißt, hier wird ein allgemeinerer Ansatz gewählt, nicht dass dieses oder jenes Wort isoliert bedeutet, sondern dass alle in Bezug auf die genannten Faktoren analysiert werden, um ein zufriedenstellendes Verständnis des Textes zu erreichen.

Konnotation und Bezeichnung

Die Semantik besteht normalerweise aus zwei Teilen: der Konnotation und der Bezeichnung. Letzteres besteht aus dem gebräuchlichsten und am meisten akzeptierten Ausdruck eines Wortes, und das ist derjenige, den wir normalerweise in Wörterbüchern oder Enzyklopädien finden. Andererseits ist die Konnotation die sekundäre Art, ein Wort zu verwenden, und dies wird hauptsächlich von den Lokalismen und der Umgangssprache der Sprache beeinflusst. Diese konnotative Bedeutung erscheint normalerweise in Wörterbüchern, wenn auch nicht immer.

An einem Beispiel werden wir die Frage deutlich sehen, das Wort Ratte bezieht sich auf dieses Nagetier-Säugetier, das heißt, dies wäre seine bezeichnende Bedeutung. Währenddessen kann es sich in der konnotativen Form, wenn es um die Ratte geht, um eine Person handeln, die geizig ist, oder um jemanden, der verabscheuungswürdig ist.

Zweige der Semantik

Alle Kommunikationsmedien setzen eine Entsprechung zwischen Ausdrücken und bestimmten Situationen oder Dingen voraus, unabhängig davon, ob sie der materiellen oder der abstrakten Welt entsprechen.

In der Zwischenzeit kann die Semantik unter verschiedenen Gesichtspunkten untersucht werden, wodurch sie in folgende Zweige zerlegt wird: sprachliche Semantik, die die Kodifizierung von Bedeutungen im Kontext sprachlicher Ausdrücke untersuchen wird. Es ist wiederum in strukturelle Semantik und lexikalische Semantik unterteilt. Die Bezeichnung, die die Beziehung zwischen einem Wort und dem, worauf es sich bezieht, ist.

Und andererseits die Konnotation, die die Beziehung zwischen einem Wort und dem ist, was es je nach Erfahrung und Kontext bedeutet. Ebenso sind die Studie über den Referenten (was ein fragliches Wort bedeutet, z. B. ein Eigenname oder ein gebräuchliches Substantiv) und der Sinn (das mentale Bild, das der Referent bildet) ebenfalls integrale Bestandteile der sprachlichen Semantik ;; logische Semantik es befasst sich mit der Analyse der logischen Probleme von Bedeutung, daher ist es notwendig, die Zeichen wie die Klammern und die quantifizierten zu untersuchen, unter anderem die Variablen, die Konstanten, die Regeln, die Prädikate; Y. die Semantik der Kognitionswissenschaft befasst sich insbesondere mit dem psychischen Mechanismus zwischen den Gesprächspartnern im Kommunikationsprozess, da der Geist dauerhafte Beziehungen zwischen den Kombinationen von Zeichen und anderen externen Themen herstellt, die Bedeutung einführen.

Das generative Semantik Es ist die Sprachtheorie, die von der generativen Grammatik abweicht, indem sie vorsieht, dass jeder Satz aus einer semantischen und nicht aus einer syntaktischen Struktur stammt.

Der als logische Semantik bekannte Zweig der Semantik hat auf Geheiß der Mathematik eine besondere Präsenz. Er kümmert sich um das Studium logischer Probleme von Bedeutung und konzentriert sich auf die Interpretation von Prädikaten, Regeln, Zeichen und Variablen. Seine spezifische Funktionalität in der Mathematik in Bezug auf Mengen ist die Herstellung struktureller Beziehungen, die zwischen den verschiedenen miteinander verbundenen Elementen auftreten.