Definition des Zuhörens

Der Begriff Zuhören bezieht sich auf die Handlung des Hörens, für die es erforderlich ist, den Hörsinn zu verwenden. In einigen Fällen kann das Wort "Hören" eher mit einer Haltung als mit einer physischen Praxis zusammenhängen, und dies ist der Grund, warum der Begriff "Hören" als physische Reaktion und der Begriff "Hören" verwendet wird, wenn impliziert wird, dass der Empfänger von Tönen Achten Sie auch besonders auf sie. Andererseits kann das mehrmalige Hören mit Konzentration und Konzentration in Verbindung gebracht werden, die auf einen bestimmten Klangfluss gerichtet sind.

Wenn von der Fähigkeit zum Zuhören die Rede ist, wird eindeutig auf die Verwendung des Hörsinns Bezug genommen. In seinen grundlegendsten Modi wird das Hören eines Klangs durch die Wahrnehmung seiner Schwingung ausgeführt, Schwingungen, die dann von unserem Gehirn erkannt und interpretiert werden. Das Ohr und die Fähigkeit zuzuhören sind in den meisten Fällen unwillkürlich und spontan, obwohl es Situationen geben kann, in denen es durch Konzentration möglich ist, Geräusche zu hören, die normalerweise nicht leicht erfasst werden können.

Die Fähigkeit zuzuhören kann in vielen Situationen beeinträchtigt sein. Eine der häufigsten ist, wenn unseren Ohren eine große Menge von Geräuschen und Geräuschen präsentiert wird, die wir nicht verarbeiten können und die uns daher sehr betäuben. Gleichzeitig ist unsere Hörfähigkeit unter Wasser stark reduziert, ebenso wie bei mehr oder weniger großen Entfernungen.

Der Begriff Zuhören kann auch auf sozialer Ebene verwendet werden. In diesem Sinne müssen wir von der Fähigkeit und Sensibilität eines Individuums sprechen, einem anderen zuzuhören, der seine Angst, seine Sorgen oder seine Erfahrungen mitteilt. Die Fähigkeit zuzuhören und den Raum des anderen zu respektieren, ist zweifellos einer der besten Werte, die ein Individuum zeigen kann, da dies bedeutet, Zeit zu investieren, um denjenigen zu helfen, die ihn brauchen.