Definition von Saccharose

Das Saccharose, im Volksmund allen bekannt als gewöhnlicher Zucker, ist ein Disaccharid welches von der gebildet wird Kombination von Glucose und Fructose. Die erste ist eine Zuckerart, die in Obst und Honig enthalten ist, während Fruktose eine andere Art ist, die auch in Obst und Honig, aber auch in Gemüse vorkommt. Inzwischen sind Disaccharide a Art der Kohlenhydrate, die durch die Kondensation von zwei gleichen oder unterschiedlichen Zuckern entstehen.

Es ist zu beachten, dass der Saccharosekristall physikalisch dadurch gekennzeichnet ist, dass er transparent und weiß ist. Diese Situation wird durch die Beugung des Lichts an der Gruppe der Kristalle verursacht. Es wird aus Zuckerrohr, Mais oder Rüben gewonnen und dann gereinigt und schließlich kristallisiert.

Ohne Zweifel ist Zucker das beliebtester Süßstoff in der Welt, weil es das ist, das am häufigsten verwendet wird, wenn es darum geht, einem Lebensmittel oder Produkt einen süßen oder süßeren Geschmack zu verleihen, und das ist Saccharose. In den Fällen, in denen es zum Hinzufügen von Süße verwendet wird, liegt dies daran, dass das betreffende Produkt oder Lebensmittel ursprünglich einen bitteren Geschmack hat.

Es ist erwähnenswert, dass Zucker eine hat wichtiger Kalorienwert und aus diesem Grund verwenden diejenigen, die sich um ihre Silhouette kümmern, stattdessen einige Ersatzstoffe, die meist künstlichen Ursprungs sind.

Obwohl es unzählige negative Überzeugungen in Bezug auf Saccharose gibt, ist die Wahrheit, dass es an sich überhaupt nicht gesundheitsschädlich ist, aber ein sehr guter Nährstoff für unseren Körper ist, leicht verdaulich ist und während seiner Metabolisierung keine Giftstoffe erzeugt Problem tritt auf, wenn Saccharose von Menschen in großen Mengen konsumiert wird und dort direkt für einen hohen glykämischen Index im Blut verantwortlich sein kann.

Wenn diese letzte Situation eintritt, steigt die Insulinproduktion und kann im Laufe der Zeit in einigen Fällen schwerwiegende gesundheitliche Probleme verursachen, wie dies beispielsweise der Fall ist Diabetes.

Andere Pathologien, die mit dem übermäßigen Konsum von Saccharose verbunden sind, sind die Karies und Fettleibigkeit.