Definition des Finanzsystems

Das Finanzsystem ist eine Gruppe von Institutionen, Märkten und Medien in einem bestimmten Land, deren Hauptziel und Zweck darin besteht, die von den Kreditgebern erzielten Einsparungen an die Kreditnehmer weiterzuleiten..

Die oben genannten Vermittlungsarbeiten, die wir erwähnen, werden dann von den Instituten durchgeführt, aus denen das Finanzsystem besteht, und werden als elementar angesehen, um die Umwandlung von von Anlegern ausgegebenen finanziellen Vermögenswerten in indirekte finanzielle Vermögenswerte durchführen zu können. Das Finanzsystem wird sowohl von finanziellen Vermögenswerten als auch von Instituten, Vermittlern und Finanzmärkten verstanden.

Die ausschließliche Mission, die das Finanzsystem einer Marktwirtschaft erfüllen muss, wird sein Erfassen Sie diesen Überschuss von Sparern und leiten Sie ihn an öffentliche oder private Kreditnehmer weiter.

Entscheidender Einfluss auf den heimischen Markt

Unter den Institutionen, aus denen sich das vorgenannte System zusammensetzt, sind die Banken hervorzuheben, sowohl die privaten als auch die öffentlichen, deren Verwaltung und Verwaltung für den Nationalstaat zuständig ist. Es sind genau die Banken, die den Bürgern verschiedene Anlageinstrumente anbieten, wie dies bei den berühmten festen Konditionen der Fall ist, die den Kunden ein Einkommen melden und natürlich auch Vorteile für die Banken werden, die mit diesem Geld arbeiten, und sie wenden es auf andere Operationen an von denen sie natürlich Einnahmen erhalten.

Das Finanzsystem spielt eine grundlegende Rolle in der Wirtschaft eines Landes und seine gute oder schlechte Funktionsweise wirkt sich direkt auf den Binnenmarkt aus. In diesem Sinne wird es manchmal als verantwortlich für einige wirtschaftliche Komplikationen angesehen und sie genießen eine gewisse Dämonisierung durch diejenigen, die eine kritische Sicht auf den Kapitalismus haben.

In Marktwirtschaften sind Finanzsysteme von entscheidender Bedeutung, da sie dafür verantwortlich sind, die Ersparnisse der Menschen zu erfassen und sie auf bestimmte Investitionen umzuleiten, wie wir bereits angedeutet haben, was sich tendenziell positiv auf die Realwirtschaft des betreffenden Landes auswirken wird.

Was sind finanzielle Vermögenswerte und Märkte?

Sie heißen als Finanzielle Vermögenswerte für Titel oder Buchhaltungseinträge, die von wirtschaftlichen Ausgabeneinheiten ausgegeben wurden und in gewisser Weise das Mittel zur Aufrechterhaltung des Vermögens für diejenigen darstellen, die es besitzen, und eine Haftung für diejenigen, die es generieren. Diese tragen nicht zum allgemeinen Wohlstand eines Landes bei, da sie nicht im Bruttoinlandsprodukt enthalten sind, aber sie bewegen die realen Ressourcen der Wirtschaft, die zum realen Wachstum des Wohlstands beitragen. Die Merkmale dieser Vermögenswerte sind die Liquidität, Risiko und Rentabilität.

Auf der anderen Seite, Finanzmärkte sind diejenigen Organisationen, in denen der Austausch von finanziellen Vermögenswerten stattfindet und deren Preise ebenfalls bestimmt werden. In der Zwischenzeit muss der Kontakt zwischen den verschiedenen Agenten, die auf diesem Markttyp tätig sind, nicht unbedingt in einem physischen Raum erfolgen, sondern kann über verschiedene Modalitäten wie Telefon, Telematik und Internetauktionen erfolgen.

Prognose und Regulierung

Dieses System bietet Sparern viele Einsparungs- und Investitionsmöglichkeiten. Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass es wichtig ist, in diesem Zusammenhang gewarnt zu werden, dass viele Optionen, die sie uns anbieten, Risiken bergen, die in vielen Fällen über dem Durchschnitt des Kunden liegen weiß über die Bewegung des Marktes Bescheid, zum Beispiel wird immer eine gute Beratung empfohlen, mit jemandem, dem Sie vertrauen, der alle Alternativen anbieten und uns auch vor den besten und schlechtesten Szenarien der verschiedenen Operationen warnen kann.

Um die Funktion des Controllers innerhalb des Finanzsystems auszuüben, gibt es solche, die genannt werden Aufsichtsbehörden des Finanzsystems die für die Überwachung der Einhaltung der vom Parlament erlassenen Gesetze sowie der von den Regulierungsbehörden des Systems selbst erlassenen Gesetze verantwortlich sind.