Definition des Gleichgewichts

Es wird genannt Gleichgewicht zu dem Zustand, in dem sich ein Körper befindet, wenn sich die auf ihn einwirkenden Kräfte gegenseitig kompensieren und aufheben. Wenn sich ein Körper im statischen Gleichgewicht befindet und ohne Modifikation auf diese Weise gehalten wird, erfährt er keine Translations- oder Rotationsbeschleunigung. Wenn er sich leicht bewegt, können drei Dinge passieren: Das Objekt kehrt in seine ursprüngliche Position zurück ( stabiles Gleichgewicht), das Objekt weicht noch weiter von seiner ursprünglichen Position ab (instabiles Gleichgewicht) oder bleibt in seiner neuen Position (indifferentes oder neutrales Gleichgewicht).

Obwohl der Begriff in verschiedenen Bereichen wie Physik, Biologie und Wirtschaft weit verbreitet ist, bezieht er sich in all diesen Bereichen immer auf etwas, das trotz Zwischenfällen oder Eventualitäten in angemessenem Maße beibehalten wird.

Auf dem Gebiet der Physik und Technik finden wir drei Arten von Gleichgewichten, die thermodynamische Dies bezieht sich auf die Situation eines physikalischen Systems, in dem seine externen Faktoren und internen Prozesse keine Änderungen der Temperatur oder des Drucks hervorrufen. Das chemisch tritt auf, wenn eine chemische Umwandlungsreaktion gleichzeitig mit ihrer Umkehrung stattfindet und dann keine Änderungen in den Verbindungen auftreten. Und schlussendlich, der Mechanikerist, wenn die Summe der Kräfte auf alle Teile aufgehoben wird.

In Bezug auf die Thermodynamik beispielsweise suchen die Formen der Wärmeübertragung innerhalb der kinetischen Energie oder der Energie der Bewegung im Allgemeinen ein thermisches Gleichgewicht entweder durch Leitung (Übertragung durch Kontakt), Konvektion (Übertragung durch Wellenverschiebung) oder Strahlung (Strahlung) Übertragung von Wellen). So wird beispielsweise bei Konvektion beim Einschalten einer Klimaanlage die Verschiebung der Hitzewellen dazu neigen, die Temperatur der Umgebung auszugleichen, die sich in Reichweite des Geräts befindet, je nachdem, welche Teilung wir gewählt haben. Oder zum Beispiel wird eine Münze, die der Einwirkung von Sonnenstrahlen ausgesetzt ist, Änderungen ihrer Temperatur erfahren, auch als Einwirkung des thermischen Gleichgewichts zwischen der Ursprungstemperatur und dem Grad der Hitzeeinwirkung.

Auf der anderen Seite die Das Gleichgewicht für die Biologie ist eng mit der Evolutionstheorie verbunden der Art, da es behauptet, dass die Spezifikation eines bestimmten Wesens normalerweise nach einer Zeit der Stabilität und des Fehlens von Änderungen erfolgt.

Eine Art von Gleichgewicht, die in den letzten Jahren populär gemacht wurde, ist das Umweltgleichgewicht, das aufgrund des aktuellen Umweltnotfalls in den Belangen vieler ziviler Organisationen und staatlicher Behörden liegt. Dieses Gleichgewicht zwischen menschlichem Handeln und Umweltauswirkungen zielt darauf ab, die Folgen von Umweltschäden zu minimieren, um die sich der Mensch seit Jahrhunderten nicht mehr kümmert. Industrielle Tätigkeit und die Ausbeutung natürlicher Ressourcen sind zwei Bereiche der wirtschaftlichen Produktion, die diesen Grundsätzen des Umweltgleichgewichts unterworfen werden müssen. Das Konzept der nachhaltigen Entwicklung geht Hand in Hand mit diesem Trend der menschlichen Evolution.

Das Gleichgewicht nimmt auch in der Wirtschaftswissenschaft einen herausragenden Platz ein. Man sagt also, dass eine wirtschaftliche Situation ausgeglichen ist, wenn Angebot und Nachfrage gleich sind oder die plausiblen Faktoren, die Veränderungen verursachen, sich gegenseitig ausgleichen und Stabilität verleihen. Etwas, das zum Beispiel in der gegenwärtigen Weltwirtschaft nicht passiert, wie wir alle bereits wissen.

Und schließlich für den Sportunterricht die Gleichgewicht oder GleichgewichtssinnEs ist eine der wertvollsten Fähigkeiten, die es zu erreichen gilt, denn wenn man diesen Sinn beherrscht, können Athleten, die Akrobatik betreiben, nicht auf dem Boden zusammenbrechen und sich gegenseitig schlagen.

Auch innerhalb der Zirkusaktivität spielt das Gleichgewicht eine grundlegende Rolle, und es gibt "Experten" für Tests dieser Art, die als "Seiltänzer" bezeichnet werden. Sie laufen normalerweise auf schmalen Seilen zwischen verschiedenen Punkten, für die Körperbeherrschung und Gleichgewicht extrem sein müssen.