Definition der Scheidung

Die Scheidung ist die Folge der zwischen den beiden Ehegatten vereinbarten Entscheidung oder nur des Willens eines von ihnen, die Ehebindung aufgrund der unüberbrückbaren Differenzen, die im Ehepaar entstanden sind, aufzulösen.

Innerhalb dieser Unterschiede und offensichtlich unter Berücksichtigung, dass jeder Fall seine eigenen Besonderheiten hat, können wir zählen: die Untreue einiger Ehepartner, Verlassenheit, Beleidigungen, häusliche Gewalt gegen Ehepartner und Kinder, die entweder physisch oder psychisch oder eine Mischung aus beiden sein kann.

Das heißt, wenn sich ein Ehepaar zur Scheidung entscheidet, gibt es nichts mehr zu tun, um es zu retten, und die Tatsache, dass es zum Scheidungsschritt übergeht, bedeutet, dass jeder die Freiheit wiedererlangt, beispielsweise sein Leben mit einer anderen Person in wieder aufzubauen Fall will es.

Obwohl derzeit die meisten Gesetze der Welt eine Scheidung in ihren Gesetzen akzeptieren und in Betracht ziehen, gibt es immer noch einige, die eine sehr geschlossene Überzeugung vertreten und unter keinen Umständen zulassen, dass diese Gewerkschaft nur wegen angeblicher Probleme des Paares aufgelöst wird.

In jedem Fall, tatsächlich oder gesetzlich, da die Figur der Ehe existiert, hat die der Scheidung an ihrer Seite existiert, obwohl es natürlich in den entferntesten Zeiten üblicher war, dass sowohl der Mann als auch die Frau dasselbe beantragten als Folge des Ehebruchs der anderen Partei und nicht wie es heute üblich ist, mehr als alles andere unter Prominenten, aufgrund unversöhnlicher Unterschiede, die sich aus dem Zusammenleben ergeben.

Die Scheidung muss vor einem Gericht beantragt und bearbeitet werden, das sich mit Zivil- oder Familienangelegenheiten befasst. Wie oben erwähnt, kann sie von beiden Ehepartnern nach vorheriger Vereinbarung oder nur von einer der Parteien beantragt werden. Nach der günstigen Strafe kehrt die Person nicht in den Familienstand eines ledigen, sondern eines geschiedenen zurück, aber auf jeden Fall ist dies zum Beispiel das, was es ihr ermöglicht, wieder heiraten zu können.

Die Scheidung bringt jedoch einige Probleme mit sich, die nach ihrer Einführung auch gelöst werden müssen, wenn oder ja als Folge davon, z. B. wenn sie gemeinsames Eigentum haben, müssen sie gleichmäßig aufgeteilt werden und wenn Kinder gemeinsam sind Was getan wird, ist, auch vor Gericht die elterliche Gewalt der Kinder zu regeln und dann ein Besuchsregime für den Ehepartner festzulegen, der das Sorgerecht nicht behalten hat, aber natürlich seine / ihre Rolle als Vater / Mutter erfüllen möchte.