Definition von Sozialkunde

Wie der Name schon sagt, sind Sozialstudien alle Studien, Forschungen und Analysen, die an der Gesellschaft durchgeführt werden, entweder als Ganzes oder einzeln für die Mitglieder, aus denen sie bestehen. Sozialkunde war für den Menschen immer sehr nützlich und wichtig, weil sie es ihm ermöglicht, jene Phänomene zu kennen, die mit seinen sozialen Strukturen, seinem Verhalten, seiner Geschichte, seinen Interessen usw. zusammenhängen. Konkret kann die Idee der Sozialkunde auf akademischer Ebene von Land zu Land unterschiedlich sein, da es keine einheitliche Definition für dieses Forschungsfeld gibt. Es ist jedoch üblich, innerhalb derselben Art von Studienwissenschaften wie Soziologie, Anthropologie, Geschichte, Psychologie, Bildung, Recht, Philosophie, Religion, Wirtschaft und sogar Geographie zu gruppieren, da sie alle mehr oder weniger mit ihnen verwandt sind menschliche und soziale Bestrebungen.

Eines der Hauptmerkmale der Sozialkunde, das sie klar von den exakten und naturwissenschaftlichen unterscheidet, ist, dass die Antworten auf die Fragen, obwohl sie eine Lernmethode haben, niemals exklusiv oder Teil einer eindeutigen Formel sind, sondern eher dazu neigen eignen sich viel mehr zur Debatte, da es keine einheitliche Antwort oder Analyse auf jedes Phänomen gibt. Die Komplexität des Menschen als Individuum und als Teil einer Gruppe von Individuen, die als Gesellschaft bekannt ist, macht ein soziales Phänomen aus, das niemals mathematisch, linear und exklusiv verstanden werden kann.

Die Sozialkunde hat somit ein Hindernis, da die möglichen Antworten auf eine einzelne Frage unendlich sein können. Sozialstudien müssen dann umfassender sein (im Sinne des Verstehens von mehr Möglichkeiten) als exakte Analysesysteme und dürfen nicht auf eine einzige Antwort beschränkt sein, sondern müssen berücksichtigen, dass die verschiedenen Phänomene, Ereignisse oder Situationen, aus denen eine Gesellschaft besteht, das Ergebnis eines komplexen Systems sind von kulturellen, politischen, wirtschaftlichen, sozialen, ökologischen Interaktionen usw.